Zutaten (für 2 Portionen)
3 Eier (Starten wir mit den Crêpes)
1,25 dl Milch
1 EL Olivenöl
- TL Meersalz
100 g feines Quinoamehl
1 EL fein gehackte Rosmarinnadeln
- Olivenöl oder Rapsöl zum braten
1 EL Olivenöl (ab jetzt geht's um die Füllung)
400 g Spinat
2 Knoblauchzehen, klein gewürfel
150 g Feta, fein zerbröckelt
100 g Ricotta
1 Biozitrone, abgeriebene Schale
- Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
- Thymian, geriebener Sbrinz (zum Überbacken)
- Zitronenschale, wenig Olivenöl
1 dl Weisswein (und nun die Zitronensauce)
- Biozitrone, abgeriebene Schale und Saft
1 dl Rahm
1 Msp Maizena, Meersalz

Zubereitung
Alle Zutaten für den Teig glatt rühren, würzen. 30 Minuten quellen lassen

Für die Füllung, Spinat mit Knoblauch im Olivenöl dünsten, bis die Blätter zusammenfallen. Auskühlen lassen. Feta und Ricotta unterrühren, mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Bratpfanne wenig Oel erwärmen, Teig portionieren und dünne Crêpes braten.

Spinatmasse auf Crêpes verteilen, einrollen. In eine mit Butter eingefettete Gratinform legen, mit abzezupften Thymianblättchen, Sbrinz und Zitronenschale bestreuen, mit Olivenoel beträufeln. Im vorgeheizten Ofen bei 200C 25 Minuten backen.

Für die Zitronensauce Weisswein mit Zitronensaft auf die Hälfte einkochen lassen. Maisstärke mit Rahm glattrühren, zur Weissweinmasse geben, unter Rühren aufkochen und einige Minuten köcheln lassen, mit Zitronenschale und Salz abschmecken. Sauce separat servieren.

Rezept zur Verfügung gestellt vom Fona Verlag. "Das andere Getreide" von Erica Bänziger, ISBN 978-3-03780-479-7