„Gründet doch eine Firma, importiert Quinoa gleich selber und verkauft die Ware in einem eigenen Laden".
Gesagt 2005 von Felix Yampa - Quinoa-Bauer aus Bolivien. Er lebt und produziert auf dem Hochplateau des Andenstaates auf rund 4'100 müM. - dünne Luft und unwirtliche Bedingungen als ständige Begleiter.

Null Kunden, Null Bestellungen und 20 Tonnen Quinoa im Lager - einen Business Plan geschrieben auf einem Tischset in der Mittagspause - viel guter Wille und einen Haufen wilde Ideen - unter diesen Voraussetzungen wurde die Firma swipala GmbH geboren.

Der Name swipala ist ein Wortspiel mit «Switzerland» und «Whipala». Letztere ist die bunte Flagge der indigenen Bevölkerung, welche für die Vielfalt und Gleichheit der verschiedenen Bevölkerungsgruppen steht.

Die Bioproduktion, ein fairer Preis für die Produzenten und eine aussergewöhnliche Verpackung sind die Leitlinien von swipala.

Noch was: Die Bilder unserer Verpackungen wurden allesamt von bolivianischen Künstlerinnen entworfen. Möglichst viel von der Wertschöpfung der swipala Produkte soll im Ursprungsland bleiben.

Vorteile für swipala-Kunden:

  • Direkter Handelsweg vom Feld auf den Teller
  • Faire und attraktive Preise
  • Sichergestellte Rückverfolgbarkeit (Produkteherkunft)
  • Ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner
  • swipala kennt die Geschichte hinter dem Produkt


Vorteile für swipala-Produzenten:

  • Koordination über die gesamte Wertschöpfungskette
  • Zugang zum internationalen Markt
  • Höheres Einkommen durch faire Preise
  • Vorfinanzierungen von Lieferungen
  • swipala kauft Bio ein
  • Förderung der nachhaltigen Produktion vor Ort
  • Wertschöpfung und Mehrwert im Produktionsland